Homosexualität

Unter Homosexualität versteht man die Liebe zum und das sexuelle Hauptinteresse am eigenen Geschlecht. Homosexualität ist nach heutiger Auffassung eine normale Variante der sexuellen Orientierung.

Coming Out

Unter Coming Out versteht man den Prozess, sich der eigenen gleichgeschlechtlichen Identität bewusst zu werden. Bedingt durch gesellschaftliche, kulturelle und religiöse Normen und Vorurteile kann der Prozess des Coming Out (Identitätsfindung als lesbische Frau oder schwuler Mann) auch heute noch schmerzlich und leidvoll erlebt werden.

Beim Coming Out geht es zunächst um das Akzeptieren der eigenen Homo- oder Bisexualität, die Überwindung eigener homophober Vorurteile und zuletzt das Hinaustreten in die Öffentlichkeit. Dies ist für die Entwicklung eines gesunden Selbstwertgefühls von entscheidender Bedeutung.

Die erste Ahnung, dass man selber homosexuell sein könnte, ist oft mir vielen Ängsten verbunden, dem Gefühl des Alleinseins, der Frage nach dem Kontakt zu anderen Schwulen und Lesben, aber auch der Frage wie wohl die Umwelt (Familie, Freunde, Arbeitskollegen) auf die eigene Homosexualität reagieren mag.

Unterstützung durch Psychotherapie

Ich nehme all Ihre Gefühle ernst, sowohl Ihre positiven Gefühle als auch Ihre Ängste und Sorgen. Im Rahmen der Psychotherapie begleite ich Sie in der Auseinandersetzung mit Ihrer geschlechtlichen Identität, beantworte Ihre Fragen und gebe Ihnen Hilfestellungen zur Informationssuche sowie zum Kontaktaufbau.

Das Wesentliche im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen. (Albert Schweitzer)