Supervision

Supervision zeigt Zusammenhänge auf

Supervision dient in erster Linie dazu, das eigene fachliche Tun zu reflektieren. Ausgehend von der jeweiligen Fragestellung erarbeiten wir gemeinsam ein möglichst umfassendes Verständnis der jeweiligen Problemkonstellation (Diagnostik, psycho-dynamische Vorgänge, systemische Zusammenhänge). Danach wenden wir uns Lösungsansätzen zu und entwickeln geeignete Interventionen. Gegenstand der supervisorischen Arbeit sind auch persönliche Betroffenheit und mögliche Verstrickungen seitens der Helferin, des Helfers.

Ziele von Supervision

  • Reflexion und Verbesserung der Qualität der eigenen Arbeit
  • Aufdecken etwaiger "blinder Flecken"
  • Vorbeugung von Stress- und Burnout-Erscheinungen
  • Lösung erstarrter Denkmuster und Abwehrhaltungen
  • Finden neuer Wege und kreativer Interventionsformen
  • fachliche Begleitung für Berufsanfänger
zurück zur Seite "Angebot"

Veränderung geschieht dann, wenn jemand wird, was er ist und nicht dann, wenn er versucht zu werden, was er nicht ist. (Arnold Beisser)