Traumaverarbeitung

Definition von Trauma

Als Trauma gilt ein Ereignis, das von der betreffenden Person in höchstem Masse bedrohlich für Leib und/oder Seele erlebt wurde. Ein psychisches Trauma ist ein "seelischer Schock oder eine starke seelische Erschütterung". Ein Mensch, der eine psychische oder körperliche Traumatisierung erlitten hat, weist zahlreiche, stark belastende Symptome auf.

Traumatherapie

Die Traumatherapie unterstützt Sie dabei, die eigenen Ressourcen zur Bewältigung zu stärken und die traumatisierenden Ereignisse zu verarbeiten. Traumatherapeutisch verfüge ich über eine Reihe von Zusatzausbildungen, die im Einzelnen unten angeführt sind. Ganz ähnlich wie in der Gestalttherapie dient mir dabei das Konzept der Selbstregulation und der Selbstheilung als Richtschnur.

Relevante Fortbildungen

  • Fortbildung PEP® (nach Dr. Bohne), Februar 2018 - Juni 2019
  • Traumabezogene psychodynamische Ansätze, Mai 2017, Ulrich Sachsse
  • Brainspotting 2, März 2016, Oliver Schubbe
  • Brainspotting 1, Jänner 2016, Oliver Schubbe
  • Psychodynamisch imaginative Traumatherapie, Dezember 2010, Luise Reddemann

Das Wesentliche im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen. (Albert Schweitzer)